Alle Jahre wieder…

… gibt’s das Schleiferlturnier beim DJK! Wir wollen uns gemeinsam auf die bevorstehenden Feiertage besinnen und dabei noch Sport und Spaß haben. Am 19.12. geht’s ab 18 Uhr in unserer Halle los, daher bitte alle kurz vorher schon da sein. Damit wir später den Weihnachtsmann nicht warten lassen müssen!

Viele Grüße,
eure DJK

Ja ist denn heut schon Weihnachten….?

Für unsere erste Mannschaft wurde die Bescherung vorgezogen. Beim Gipfeltreffen am vergangenen Samstag gegen die Teams aus Plattling und Freystadt konnten wir zwei deutliche Siege erringen und sind nun verdienter Herbstmeister der Bezirksoberliga!

Die Ausgangslage: TSV Plattling 1, TSV 1906 Freystadt 2 und DJK SB Regensburg 1 haben die Bezirksoberliga ordentlich aufgemischt. Keine der drei Mannschaften musste Punkte abgeben und gewannen ihre bisherigen Spiele souverän. Am letzten Spieltag der Hinrunde kam es zu dem mit Hochspannung erwartetem Duell der Giganten.

Zunächst durften unsere Spieler die Kräfte mit den Plattlingern messen. Doch schon früh wurde klar, dass es an diesem Tag für den Bayernligaabsteiger in Regensburg nichts zu holen gab. Die DJKler gewannen zu Beginn alle drei Doppel und gingen mit der komfortablen 3:0 Führung im Rücken in die Einzelbegegnungen. Doch auch hier zogen die Plattlinger meist den Kürzeren. Am Ende hieß es 7:1!

Danach durfte das Team aus Plattling sein Glück gegen Freystadt versuchen. Es blieb beim Versuch. Die jungen Spieler aus Freystadt überrollten die Plattlinger ebenfalls mit 7:1.

Was danach passierte, war unbeschreiblich. Ein Spiel, das eigentlich nicht in die Bezirksoberliga gehört. Eine Stimmung, die man eigentlich nur aus der 1. oder 2. Bundesliga kennt und ein Sieg, der selten so verdient war.

Es ging wieder mit den Doppeln los und es kam sogleich zu einer Überraschung. Unsere Mädels gewannen gegen ihre Gegnerinnen aus Freystadt und sicherten den ersten Punkt. Kurz darauf ging auch das zweite Herrendoppel an den DJK. An Spannung nicht zu überbieten war das erste Herrendoppel, in dem jeder Ballwechsel ein Fest an technischem Können, Ausdauer und Siegeswillen war. Der erste Satz ging an die Freystädter. Im zweiten Satz konnten unsere Jungs ausgleichen. Es kam zum Entscheidungssatz. Es ging hin und her. Die Spieler des TSV Freystadt, die teilweise für die erste Mannschaft des TSV in der Regionalliga auftreten, feuerten einen Smash nach dem anderen ab. Doch an diesem Tag wuchs unser erstes Doppel über sich hinaus. Die Jungs wehrten geduldig und präzise die wütenden Angriffe der Freystädter ab und punkteten, wenn sich auch die kleinste Gelegenheit ergab. Nach ca. einer Stunde Spielzeit ging der dritte Satz denkbar knapp mit 21:19  an uns. Die Halle bebte. Mit einer Überdosis Adrenalin und den Zuschauern im Rücken ließ sich unsere Erste die 3:0 Führung nicht mehr nehmen und gewann das Spitzenspiel mit 6:2. Der am Ende souveräne Sieg der DJKler war zugleich die erste Niederlage für die Freystädter seit 35 Spielen bzw. seit drei Jahren!

Anschließend wurde die Herbstmeisterschaft gebührend gefeiert. Doch schon am Mittwoch geht es weiter mit der Vorbereitung auf die Rückrunde. Denn bereits am ersten Spieltag, dem 27.01.2012, kommt es zu einem Wiedersehen in Freystadt. Der TSV hat jetzt schon eine Verstärkung angezeigt. Ein Spieler aus der von der Bayernliga disqualifizierten Mannschaft des SG Post Süd Regensburg wechselt zu den Freystädtern. Angst müssen wir nach der grandiosen Vorstellung von Samstag jedoch nicht haben.

Erfolge feierten auch die zweite und die dritte Mannschaft des DJK.

Die zweite Mannschaft (Tabellenzweiter) traf im Spitzenspiel der Bezirksliga Nord auf die erste Mannschaft des BC Bodenwöhr (Tabellenerster). Bodenwöhr reiste mit sechs Siegen aus sechs Spielen nach Regensburg an. Unsere Zweite blieb bisher zwar ungeschlagen, musste jedoch bereits zwei Mal in der laufenden Saison die Punkte teilen. Doch in der heimischen Halle brachte man dem Tabellenführer die erste Niederlage bei. Das Endergebnis lautete zwar deutlich mit 6:2. Jedoch waren die Spiele sehr knapp. Drei der von uns gewonnenen Spiele wurden erst im dritten Satz entschieden. Dies war am Ende auch der Grund, warum man nicht eine doppelte Herbstmeisterschaft feiern konnte. Zwar ist die Zweite nun punktgleich mit den Bodenwöhrern. Auch hat man genau so viele Spiele gewonnen. Jedoch hat Bodenwöhr zwei gewonnene Sätze (!) mehr auf dem Konto und kann deshalb auf dem ersten Platz überwintern. Die DJKler haben jedoch noch die gesamte Rückrunde um diesen Missstand zu beseitigen.

Die neu gegründete dritte Mannschaft traf auswärts in Roding auf die Gastgeber vom TB 03 Roding 1 und auf die zweite Mannschaft des Badminton S&D Neumarkt. Nach einem Unentschieden gegen Roding gab es eine 8:0 Galavorstellung gegen Neumarkt. Damit überwintert der Liganeuling auf dem zweiten Tabellenplatz der Bezirksklasse B-Nord hinter der dritten Mannschaft des TSV Freystadt, die drei Punkte mehr auf dem Konto aufweist.

Im Ergebnis eine Spitzenleistung unserer Spieler in der Hinrunde. Herzlichen Glückwunsch! Es bleibt zu hoffen, dass alle gesund und fit bleiben und die gezeigten Leistungen in der Rückrunde bestätigen. Und mit etwas Glück feiern wir im April drei Meistertitel!