1. Bezirksranglistenturnier der Altersklassen U11 bis U19

Am vergangenen Wochenende fand in Landshut das 1. Bezirksranglistenturnier der Altersklasse U11 bis U19 statt. Dort stellten auch einige SpielerInnen des DJK-SB Regensburg ihr Können unter Beweis.

In der Altersklasse U13 trat Antonia Müßig am Samstag, 28. Januar, im Einzel gegen eine Gegnerin aus Freystadt an. Diese Partie verlor sie in zwei Sätzen 4:21 und 1:21. Leider konnte sie auch die nachfolgenden Spiele gegen die überlegenen und größtenteils älteren Freystädter nicht gewinnen, wobei das zweite Aufeinandertreffen mit 20:22, 21:19 und 13:21 nur knapp in drei Sätzen entschieden werden konnte. Im Doppel war sie mit der ihr zugelosten Partnerin aus Wolfstein, die noch in der Altersklasse U11 spielt, chancenlos. Sie verloren beide Spiele klar. Im Einzel belegte sie somit den achten Platz, im Doppel Rang sechs.

Kim Schmid verlor im Doppel der Altersklasse U15 am Samstag das erste Spiel mit seinem zugelosten Doppelpartner aus Landshut gegen die Top-gesetze Paarung aus Neumarkt und Obernzell mit 14:21 und 10:21. Anschließend gelang es ihnen jedoch, einen Sieg gegen die Paarung aus Kirchberg einzufahren, wodurch sie insgesamt den zweiten Platz erringen konnten. Im Einzel gewann er sein erstes Spiel schließlich deutlich mit 21:10 und 21:4 und kam damit eine Runde weiter. Gegen den an erster Position gesetzten Gegener aus Neumarkt triumphierte er mit 21:11 und 21:6 und stand damit im Finale. Trotz großen Einsatzes verlor er dieses 19:21, 21:14 und 17:21 knapp im dritten Satz und wurde schlussendlich mit zwei Silbermedaillen belohnt.

Am Sonntag, 29. Januar, wurden aufgrund mangelnder Teilnehmerzahlen die Altersklassen U17 und U19 im Doppel sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen zusammengelegt. Leander Benninger trat daraufhin im Doppel in der Altersklasse U19 an. Sein erstes Spiel konnte er mit seinem Doppelpartner Christoph Segl aus Vilshofen souverän mit 21:7 und 21:4 für sich entscheiden. Auch im zweiten Spiel, dem Halbfinale, ließen sie den Gegnern aus Landshut keine Chance und gewannen deutlich mit 21:11 und 21:2. Den ersten Treppchenplatz erreichten sie durch das in zwei Sätzen 21:15 gewonnene Finale. Im Einzel gewann Leander Benninger sein erstes Spiel gegen Bodenwöhr mit 21:8 und 21:4. Im Halbfinale traf er auf seinen Doppelpartner Christoph. Sie lieferten sich ein hart umkämpftes Match. Dennoch reichte es für ihn nicht zum Sieg, er verlor den dritten Satz knapp mit 22:24. Den dritten Platz konnte er sich anschließend jedoch mit einem 21:5 und 21:18-Ergebnis erkämpfen.

Der DJK-SB Regensburg konnte an diesem ersten Turniertag trotz geringer Teilnehmerzahl durch guten Einsatz einen ersten, zwei zweite und einen dritten Platz erlangen. „Wir haben sehr gute Leistungen erbracht und können mit den Platzierungen im Hinblick auf die Regionalrangliste sehr zufrieden sein“, so das Fazit von Trainerin Andrea Müller. „Dennoch wünsche ich mir, dass die knappen Spiele das nächste Mal gewonnen werden können.“

Text: Leander Benninger

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.